Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme an der AVART-Kampagne zum Jobwechsel oder der Experten-Empfehlung erklären sich die Nutzer mit den nachstehenden Teilnahmebedingungen und Datenschutz- bestimmungen der AVART Personal GmbH einverstanden.

Im Folgenden wird der Einfachheit halber nur die männliche Form verwendet. Diese schließt selbstverständlich die weibliche und diverse Form mit ein.

1. Was bringt ein Jobwechsel oder eine Experten-Empfehlung?

Für jeden Kontakt ausschließlich innerhalb des Teilnahmezeitraums (siehe Punkt 4.), der bei einem unserer Kunden ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit von mindestens drei Monaten eingeht, erhält der Empfehler oder Jobwechsler eine Prämie von 500 EUR!

Bei dieser Prämie ist zu berücksichtigen, dass diese ohne Abzüge und ohne MwSt. -Aufschlag ausgezahlt wird. Um eine eventuelle Versteuerung oder die Berücksichtigung bei den Sozialversicherungen liegt in der Verantwortung des Empfehlungsempfängers.

2. Wie kann man teilnehmen?

Der eigene Kontakt (mit Jobwechselwunsch) oder die Empfehlung muss immer schriftlich über unser Kontaktformular auf der Webseite erfolgen oder per E-Mail an berlin@avart-personal.de unter Angabe folgender Daten:

Vor- und Zuname, E-Mail Adresse, Telefonnummer Bei Empfehlung auch folgende Daten des Empfohlenen: Vor- und Zunahme, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Berufsbezeichnung

Der Empfehler stellt sicher, dass der Empfohlene mit der Weitergabe seiner Daten an uns einverstanden ist. Auch für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten ist der Empfehler verantwortlich.

3. Über welchen Zeitraum findet die Aktion statt?

Die Kampagne von AVART Personal GmbH mit der Jobwechsel- oder Empfehlungsprämie in Höhe von 500 EUR findet bis einschließlich Sonntag, den 15.12.2019, 23:59 Uhr, statt.

4. Wer kann mitmachen?

Die Teilnahme ist kostenlos. Natürliche Personen ab 18 Jahren können an dieser Aktion teilnehmen. Eine Teilnahme erfordert die wahrheitsgemäße Angabe der teilnahmerelevanten Daten. Es können nur Personen empfohlen werden, die noch nicht Kandidaten von AVART sind.

5. Wann ist eine Vermittlung gegeben?

Eine Vermittlung durch AVART gilt als gegeben, wenn ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis bei einem unserer Kundenunternehmen mit einem empfohlenen Kontakt geschlossen wird und dieser die Tätigkeit in Vollzeit für mindestens drei Monate ausübt. Der Anspruch auf die Auszahlung der Prämie erlischt, wenn dieser Umstand nicht spätestens innerhalb eines Jahres nach der Kampagne eintritt.

6. Wie und wann erfolgt die Auszahlung der Prämie?

Auszahlungsbedingungen: Die Auszahlung der Prämie erfolgt ab einer 3-monatigen Betriebszugehörigkeit. Bei einer Empfehlung ist der Empfehler verpflichtet, diesen Umstand selbst zu überwachen und AVART zeitnah mitzuteilen. AVART behält sich vor, die Richtigkeit der Angaben zu überprüfen. Für eine Auszahlung ist die Angabe der deutschen Kontodaten notwendig. Nur bei Vorliegen dieser Daten kann eine Auszahlung erfolgen. Die Kontodaten werden ausschließlich für diesen Zweck verwendet und zeitnah wieder gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben.

Sollte Sie sich nach der 3-monatigen Betriebszugehörigkeit nicht spätestens bis zum Ende des Folgemonats bei AVART Personal GmbH melden, verfällt der Anspruch auf Auszahlung der Prämie.

7. Vorbehaltsklausel

Die AVART Personal GmbH behält sich vor, die Aktion zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu modifizieren, zu unterbrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht AVART Personal GmbH allerdings nur dann Gebrauch, wenn aus Gründen der höheren Gewalt, aus technischen Gründen (z.B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software), oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung der Aktion nicht gewährleistet werden kann. Die AVART Personal GmbH haftet nicht für Verluste, Ausfälle oder Verspätungen, die durch Umstände herbeigeführt wurden, die außerhalb ihres Verantwortungsbereichs liegen.

8. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht.